Zum Hauptinhalt springen
1. Januar 2021 Anwenderberichte

Reproduktionsmedizin München MVZ

MIPS vianova Labor: die massgeschneiderte Lösung für Kinderwunschpraxen

die herausforderung

Im hauseigenen Labor der Reproduktionsmedizin München werden bis zu 200 Aufträge pro Tag bearbeitet. Zur Bearbeitung dieser sowie künftig auch zusätzlicher externer Laboraufträge wurde eine leistungsfähige Laborlösung benötigt.

das ergebnis

MIPS vianova Labor bietet eine moderne IT-Infrastruktur, die Laborprozesse unterstützt und automatisiert. Neben den klassischen Funktionen eines Laborsystems liefert das System alle erforderlichen Daten, die für die Behandlungen benötigt werden.

kundenprofil

Kinderwunschzentrum

Team von 10 Ärzten

Mehr als 50 Mitarbeiter

200 Aufträge täglich

Die Reproduktionsmedizin München

Die Reproduktionsmedizin München – Medizinisches Versorgungszentrum – Drs. W. Bollmann, T. Brückner, U. Noss, D. Noss zählte zu den Ersten auf dem Gebiet der Behandlung ungewollter Kinderlosigkeit. Bereits 1987 gründeten Dr. Walter Bollmann, Dr. Thomas Brückner und Dr. Ulrich Noss die gynäkologische Gemeinschaftspraxis mit Zentrum für Reproduktionsmedizin und spezialisierten sich auf sämtliche Behandlungsformen von Kinderlosigkeit. Heute gehört die Praxis zu den renommiertesten Kinderwunsch-Praxen im süddeutschen Raum.

Das Zentrum praktiziert alle Formen der Assistierten Reproduktionstechniken (ART), dazu gehören u.a.: In-Vitro-Fertilisation (IVF) und Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI), Kryokonservierung, Social Freezing, PID. Seit 1999 ist die Praxis nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Am repräsentativen Standort in unmittelbarer Nähe des Münchener Marienplatzes arbeitet ein Ärzteteam von vier leitenden Ärzten, unterstützt von ca. vier weiteren Ärztinnen und Ärzten und drei Kolleginnen in der Anästhesie. Gemeinsam mit mehr als fünfzig weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den verschiedenen Funktionsbereichen des Zentrums begleiten sie das Kinderwunschpaar durch alle Phasen der Therapie.

MIPS – der Partner für Kinderwunschzentren

  • Wirtschaftlich stabiles und innovatives Unternehmen
  • Deutscher Standort mit mehr als 70 Mitarbeitern
  • Langjährige Erfahrung im medizinischen Labor, speziell im Bereich IVF
  • Umfassendes Knowhow im Bereich Schnittstellen und bei der Anbindung von Fremdsystemen

Die Zahl unserer Patienten wächst stetig, damit verbunden ist ein steigendes Arbeitspensum in Praxis und Labor.

Dr. med Ulrich Noss, Mitbegründer des Medizinischen Versorgungszentrums

Das Praxislabor

Labormediziner Dr. Gerhard Noss ist Leiter des hauseigenen Labors (Endokrinologie, Serologie, Andrologie, Mikrobiologie). Bis zu 200 Aufträge bearbeiten er und sein Team täglich – was etwa 245.000 Einzelbestimmungen pro Jahr entspricht. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Proben, die in der Praxis entnommen werden.

Zur Bearbeitung der Laboraufträge hatte das Zentrum zunächst eine Individuallösung im Einsatz, die an die Grenzen der Leistungsfähigkeit gekommen war. Im Rahmen der zukünftigen Strategien entschied sich die ärztliche Leitung Anfang 2014, auf die Laborlösung eines grösseren und spezialisierten Anbieters umzustellen, um den stetig wachsenden Laboranforderungen gerecht zu werden und zukünftig auch für externe Einsender Laborproben bearbeiten zu können.

Nach eingehender Prüfung unterschiedlicher Laborinformationssysteme fiel die Entscheidung auf MIPS vianova Labor der MIPS Deutschland (zu diesem Zeitpunkt noch „MCS vianova Labor“ der MCS Labordatensysteme). Im Januar 2015 ging das Versorgungszentrum mit MIPS vianova Labor in die Routine.

Perfekte Kommunikation zwischen MIPS vianova Labor und anderen Systemen

Dr. med Ulrich Noss, Mitbegründer des Medizinischen Versorgungszentrums, führt dazu aus: „Zusätzlich zu ausreichend Personal ist eine moderne IT-Infrastruktur unerlässlich, die unsere Prozesse unterstützt und automatisiert. Im Labor gab es noch Optimierungsbedarf, dieses Potenzial wollten wir nutzen.

Heute kann ich sagen: Wir haben unser Ziel erreicht. Neben den klassischen Funktionen eines Laborsystems liefert MIPS vianova Labor alle erforderlichen Daten, die wir für die Behandlungen benötigen: Nach der Bearbeitung des Auftrags im Labor sendet MIPS vianova Labor die Laborergebnisse an unsere Praxissoftware Compumed M1. Damit sehen wir alle Behandlungsdaten auf einen Blick. Nachträgliche Auftragserweiterungen fordern wir in MIPS vianova Labor an. Zusätzlich erzeugt das System Daten für MediTEX und somit für das eigene Patientenportal – alle Prozesse laufen vollautomatisch im Hintergrund ab.

Bei der täglichen Arbeit schätzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die moderne Windowsoberfläche und die einfache Handhabung. Auf der anderen Seite freuen sich Patientinnen und Patienten und zuweisende Kollegen über hochwertige Befunde mit leicht verständlichen grafischen Elementen. Die Umstellung auf MIPS vianova Labor hat unsere Erwartungen in jeder Hinsicht erfüllt.”

MIPS vianova Labor –
die Software für Kinderwunschzentren

  • Ausgereifte Software für klinisches Labor und Mikrobiologie
  • Gleichzeitig „schlanke“ Software für eine schnelle Implementierung und kostengünstige Wartung
  • Moderne Anwendung, einfach in der Bedienung
  • Massgeschneiderte Datenaufbereitung für Praxissoftware und für spezialisierte Systeme im IVFBereich, z.B. MediTEX IVF-Dokumentations- und Qualitätsmanagementsystem, Patientenportale
  • Ansprechende Befundgestaltung für Patientengespräch und zuweisende Ärzte/innen
  • Grafische Darstellung des Hormonstatus
  • Individuelle Befundgestaltung (z.B. Andrologischer Befund)

Bei der täglichen Arbeit schätzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die
moderne Windows-Oberfläche und die einfache Handhabung.

Dr. med Ulrich Noss, Mitbegründer des Medizinischen Versorgungszentrums