Zum Hauptinhalt springen
1. Dezember 2021 Veranstaltungen

Unser Schulungsangebot 2022

Für Ihr Laborsystem und ergänzende Module

Auch für das Jahr 2022 haben wir wieder ein umfangreiches Schulungsangebot für Sie zusammengestellt. In unserem neuen Schulungsplan finden Sie Schulungen für Ihre neuen Mitarbeiter, Workshops für „Profis“ sowie nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen konzipierte „Organisations- und Lösungsworkshops“ – bei uns oder bei Ihnen vor Ort.

Detaillierte Informationen zu unseren Schulungen finden Sie nachfolgend. Zusätzlich können Sie sich auch eine Übersicht als Datei im PDF-Format herunterladen: Schulungsangebot 2022.

Bei Interesse an einer Schulung rufen Sie uns doch einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail – wir machen Ihnen umgehend ein individuelles Angebot und legen gemeinsam mit Ihnen den genauen Termin fest:

Telefon: +49 (0)6123 7016-0
E-Mail: [email protected]


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Schulungsangebot

Stammdaten

Ziel: Kennenlernen der Stammdaten- und Routineprogramme Ihres Laborsystems.

Zielgruppe: Laborpersonal, das für die Pflege der Stammdaten und die Routine zuständig ist.

Voraussetzungen: Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Inhalte:

  • Stammdatenprogramme, z.B.
    • Tests bzw. Anforderungen
    • Materialien
    • Einsender
    • Textbausteine
  • Routineprogramme, z.B.
    • Auftragserfassung
    • Arbeitslisten
    • Ergebniseingabe bzw. Resultierung
    • Medizinische und technische Validation
    • Listendruck und Befunddruck

Dauer:

  • MIPS vianova Labor: 2 Tage, jeweils 10-17 Uhr
  • PROMED-open / X-PROMED: 1 Tag, 10-17 Uhr
  • GLIMS: 3 Tage, jeweils 10-17 Uhr

Abrechnung

Ziel: Kennenlernen der einzelnen Module der Abrechnung.

Zielgruppe: Laborpersonal, das für die Abrechnung (Kassen- oder Privatabrechnung) zuständig ist.

Voraussetzungen: Kenntnisse der Routinefunktionen Ihres Laborsystems.

Inhalte:

  • KVDT-Abrechnung
  • Privatabrechnung
  • Sammelrechnung
  • LG-Abrechnung
  • DTA-Abrechnung
  • Mahnwesen
  • Vorhandene Regelwerke

jeweils in Verbindung mit den relevanten Stammdateneinträgen.

Dauer:

  • MIPS vianova Labor: 1 Tag, 10-17 Uhr
  • PROMED-open / X-PROMED: 1 Tag, 10-17 Uhr
  • GLIMS: 2 Tage, jeweils 10-17 Uhr
Qualitätskontrolle

Ziel: Kennenlernen der Qualitätskontrolle Ihres Laborsystems.

Zielgruppe: Laborpersonal, das für die Pflege der Stammdaten im Labor verantwortlich ist bzw. die
Qualitätskontrolle in Ihrem Haus betreut.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse zu Ihrem Laborsystem.

Inhalte:

  • Systemvoraussetzungen
  • RiliBÄK
  • Stammdaten
  • Messplätze
  • Kontrolltests
  • Kontrollproben
  • Handhabung in der Routine
  • Auswertung

Dauer: 1 Tag, 10-17 Uhr

Mikrobiologie

Ziel: Kennenlernen bzw. Auffrischung der Kenntnisse zu den Stammdaten- und Routineprogrammen
der Mikrobiologie sowie einige Tipps und Tricks zusätzlich.

Zielgruppe: Laborpersonal, das für die Pflege der Stammdaten in der Mikrobiologie und die Bearbeitung
zuständig ist.

Voraussetzungen: Kenntnisse der Stammdatenprogramme Ihres Laborsystems.

Inhalte:

  • Grundlagen
  • Erreger / Keime
  • Anforderungen / Aufträge / Verfahren
  • Abrechnungsstammdaten
  • Antibiotika und Antibiogramme
  • Antibiotikaprüfungen / Testplausibilität
  • Resultierung / Schnellresultierung
  • Technische und medizinische Validation / Freigabe
  • Statistiken (Statistikgruppen, -routinen, Keim- und Resistenzstatistik, MRS-Statistik)
  • Vorhandene Regelwerke

Dauer:

  • MIPS vianova Labor: 1 Tag, 10-17 Uhr
  • PROMED-open / X-PROMED: 1 Tag, 10-17 Uhr
  • GLIMS: 2 Tage, jeweils 10-17 Uhr
Blutbank

Ziel: Auffrischen der vorhandenen Kenntnisse und Vorstellung neuer Funktionen.

Zielgruppe: Laborpersonal, das mit dem Umgang von MIPS vianova Blutbank schon vertraut ist.

Voraussetzungen: Kenntnisse der Routinefunktionen von MIPS vianova Blutbank.

Inhalte:

  • Primärdateneingabe
  • Onlinefreigabe
  • Konservenbearbeitung
  • Auftragsassistent inkl. Tagesabschluss
  • Konservenhistorie
  • Chargenverwaltung für Reagenzien
  • Medikamentenverwaltung
  • Statistik
  • Blutbanklisten

Dauer:

  • MIPS vianova Labor: 1 oder 2 Tage
  • GLIMS: 1 Tag
Befundgestaltung (Druckmanager)

Ziel: Kennenlernen des Leistungsumfangs des grafischen Designers unter Windows und des
Printservers. Erstellung einfacher Befundlayouts mit dem Designer.

Zielgruppe: Laborpersonal, das für die Pflege des Layouts von Befund- oder Rechnungsformularen
zuständig ist.

Voraussetzungen: Kenntnisse der Befund- und Rechnungsstruktur und des vorhandenen Dokumenteneinsatzes
(d.h. welche Formulare werden genutzt). Grundkenntnisse zum „vi-Editor“.

Inhalte:

  • Vorstellung der eingesetzten Technologien (Befundgenerator und Printserver)
  • XML-Einführung
  • XML-Generierung aus dem Laborsystem
  • Befundverarbeitung durch den Druckmanager
  • Grundlagen der Layoutgestaltung mit dem Befunddesigner für den Druckmanager
  • Praktische Beispiele am System

Dauer:

  • PROMED-open / X-PROMED: 1 oder 2 Tage
Administration für MIPS vianova Labor

Ziel: Fortgeschrittene Administration von MIPS vianova Labor. Vermittlung von notwendigen
Kenntnissen, um MIPS vianova Labor Systeme zu warten und Änderungen der
Peripherie selbstständig durchzuführen.

Zielgruppe: IT-Administratoren, für die Software verantwortliche Mitarbeiter/innen.

Voraussetzungen: MIPS vianova Labor, Grundkenntnisse Microsoft Windows und SQL.

Inhalte:

  • Infrastruktur der Anwendung
  • Verteilen und Archivieren
  • Druckkonzepte (Formulare und Etiketten)
  • Konfiguration von Onlinetreibern
  • Verwaltung von Kopplungen
  • Die Konfigurationsdatenbank
  • Automatische Abläufe (Regelwerke)
  • Sicherungskonzepte mit Microsoft SQL-Server

Dauer: 1 Tag, 10 – 17 Uhr.

Administration für PROMED-open / X-PROMED

Ziel: Steigern der Akzeptanz und Mitarbeitermotivation im Umgang mit dem System sowie
die Erhöhung von Produktivität und Qualität der Laborarbeit. Sie können danach mehr
Selbsthilfe an Ihrem Laborsystem anwenden.

Zielgruppe: Systembetreuer und Anwender, die tiefer gehende Kenntnisse über das Laborsystem
benötigen.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse der UNIX-Befehle für PROMED-open bzw. Linux für X-PROMED sowie
Erfahrung als Systembetreuer.

Inhalte:

  • Systemarchitektur
    • Überblick über Verzeichnisse und wichtige Dateien, Aufbau der Dateien, Betriebssystemumgebung
  • Grundlagen und Systemoperating
    • Betriebssystembefehle, Tools und Hilfen, Umgang mit dem Editor „vi“
  • Datenfluss
    • Bewegungsdaten, Archivdaten, Datensicherung, Archivierung
  • Fehleranalyse und Behebung
    • Datenanalyse, Onlines, Kopplungen, Drucker

Dauer: 1 Tag, 10 – 17 Uhr.

MISPL (integrierte Programmiersprache für GLIMS)

Ziel: Einführung in die Anwendung der MISPL-Sprache.

Zielgruppe: Systemadministratoren.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse zu GLIMS.

Inhalte:

  • Einführung
  • Anwendungsbereiche
  • Allgemeiner Aufbau einer MISPL-Funktion
  • MISPL-Funktionen bei der Eingabe, Bestätigung und Validation von Resultaten (typische Funktionen, typische Bedingungen)
  • Typische Filterfunktionen
  • Typische Sortierbedingungen für Arbeitslisten
  • Ausgabe von Informationen auf Arbeitslisten
  • Umwandlungen in der Untersuchungsmethode
  • Berechnungen

Dauer: 1 Tag, 10 – 17 Uhr.

Benutzeroberfläche GLIMS

Ziel: Einführung in die Konfiguration der Benutzeroberfläche.

Zielgruppe: Systemadministratoren.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse zu GLIMS.

Inhalte:

  • Die Definition von Tools
  • Die Benutzeroberfläche
  • Die Definition von Ribbons (Ribbon, Ribbontabs, Ribbontabzuweisungen, Ribbongruppen, Ribbonelemente)
  • Die Definition von Sidebars (Sidebar, Sidebargruppen)
  • Die Definition von Homepages (Homepages, Homepageelemente)
  • Die Anpassung von Menüs (allgemeines Menü, Kontextmenü)

Dauer: 1 Tag, 10 – 17 Uhr.

Rechte- und Benutzerverwaltung GLIMS

Ziel: Einführung in die Konfiguration der Rechte- und Benutzerverwaltung.

Zielgruppe: Systemadministratoren.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse zu GLIMS.

Inhalte:

  • Allgemeine Einstellungen
  • Benutzer
  • Rollen und Rollenzuordnung
  • Privilegien (Privilegienzuordnungen, Funktionsprivilegien, Funktionsparametergruppenprivilegien, Tabellenprivilegien, Tabellenfelderprivilegien, Kundenattributprivilegien)
  • Zugriffsprofile (Resultate, Aufträge, Personen, Objektattribute, Zuordnung der Zugriffsprofile)
  • Sicherheitscenter (Funktionsweise)

Dauer: 1 Tag, 10 – 17 Uhr.

Statistik GLIMS

Ziel: Einführung in die Anwendung der verschiedenen Statistiken.

Zielgruppe: Systemadministratoren.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse zu GLIMS.

Inhalte:

  • Einleitung
  • Statistikarten
  • Allgemeiner Aufbau
  • Die Layoutmaske
  • Die Abfragemaske
  • Die Ausgabemaske
  • Kombinierte Statistiken
  • Generische Statistiken
  • Befehle für Statistiken
  • Tools für Statistiken

Dauer: 1 Tag, 10 – 17 Uhr.

GLIMS Genetikmodul (GLIMS Genetics)

Ziel: Kennenlernen bzw. Auffrischung der Kenntnisse zu den Stammdaten- und Routineprogrammen
des GLIMS Genetikmoduls sowie zusätzliche Tipps und Tricks.

Zielgruppe: Laborpersonal, das für die Pflege der Stammdaten in der Genetik und die Bearbeitung
zuständig ist.

Voraussetzungen: Kenntnisse der Stammdatenprogramme Ihres Laborsystems.

Inhalte:

  • Genomdefinitionen
  • Genetikspezifische Stammdaten
  • Genetische Prozeduren
  • Arbeitsablaufpläne
  • Routinebildschirme (Genetische Untersuchungsabfrage, Untersuchungsbildschirm, Resultatbildschirm)
  • Familien und Stammbäume

Dauer: 2 Tage, jeweils 10 – 17 Uhr.

Organisations- und Lösungsworkshop vor Ort

Ziel: Sie erhalten eine individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Organisationsberatung
zur Optimierung der Laborabläufe.

Zielgruppe: Mitarbeiter des Labors in Abhängigkeit zu den vereinbarten Themen.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse zu den vereinbarten Themen.

Inhalte:

  • Organisationsberatung
  • Ist-Aufnahme und Optimierung der Laborabläufe
  • Einführung (Vorstellung) neuer Module
  • Arbeitserleichterungen im Ablauf mit Ihrem Laborsystem
  • Kundenspezifische Lösungen

Die zu schulenden Themen und Inhalte werden individuell mit Ihnen abgesprochen.

Dauer: 1 oder 2 Tage, Uhrzeit nach Absprache.